Deine Menstruationstasse ist ein weicher Becher aus Kunststoff, den du gefaltet in deine Vagina einführst (saubere Hände sind dazu ein Muss). Dort öffnet sich der Becher, um dein Regelblut aufzufangen. Gehalten wird die Menstruationstasse von der Muskulatur deines Beckenbodens. Beim Gang auf die Toilette nimmst du den Becher heraus und leerst ihn. Ein praktischer Griff am Becherboden hilft dir dabei, den leichten Unterdruck zu überwinden.

Deine Menstruationstasse kannst du in der Drogerie, im Bioladen oder online in verschiedenen Designs kaufen, die in Form, Farbe, Weichheit, Becherhöhe und -umfang (Auffangvolumen) variieren. Die meisten Hersteller bieten dir ihre Produkte in mehreren Größen an. Kleine Tassen sind eher für junge Mädchen geeignet, größere für Frauen, die bereits ein Kind natürlich geboren haben.

Deine Menstruationstasse gewährt dir wie ein Tampon viel Bewegungsfreiheit. Sie lässt sich Tag und Nacht tragen, vorausgesetzt, du leerst sie regelmäßig und spülst sie zwischendurch mit klarem Wasser ab. Deine Menstruationstasse ist kein Wegwerfprodukt wie herkömmliche Binden und Tampons. Du kannst sie jahrelang benutzen.

Regelmäßig testen unabhängige Verbraucherschutzorganisationen Binden, Tampons und Menstruationstassen. So hat Ökotest gerade sechs Produkte geprüft und fünf davon für sehr gut und gut befunden.

Du siehst, mit der Menstruationstasse gibt es eine gesundheitlich unbedenkliche und zugleich müllsparende Alternative zu herkömmlichen Monatshygieneprodukten.