Rund 500 Mal hat eine Frau in ihrem Leben die Monatsblutung. Was im Teenageralter neu und aufregend ist, ist irgendwann Routine. Jede Frau findet nach einiger Zeit die für sie passenden Produkte und bekommt ein Gefühl dafür, was ihr während der Periode am besten tut. Neben Tampons und Menstruationstassen greifen vielen Frauen gern zu Slipeinlagen. Entweder als vollständigen Schutz oder als Absicherung an jenen Tagen, an denen die Regel besonders stark ist.

Chemikalien können die Haut belasten

Herkömmliche Slipeinlagen bestehen aus unterschiedlichen Materialien, darunter auch Zellulose, Kunststoffe und Duftstoffe. Üblicherweise sind die Menstruationsprodukte mit Chemikalien versetzt. Das kann das die empfindliche Haut an der Scheide reizen. Oft sind Slipeinlagen darüber hinaus in Plastik verpackt. Es dauert ganze 500 Jahre, bis eine Wegwerf-Slipeinlage verrottet.

Wiederverwendbare Slipeinlage aus Baumwolle

Mittlerweile gibt es ökologische Alternativen zu nur einmal verwendbaren Slipeinlagen. Sie bestehen vollständig aus Baumwolle, im Idealfall ist diese biologisch angebaut. Außerdem enthalten sie keine Duftstoffe, Weichmacher und Chemikalien. Das heißt, sie sind schonend zum Körper und zur Haut. Deshalb gelten sie als besonders verträglich und bequem.

Weniger Müll und Umweltbelastung

Weil Baumwollslipeinlagen vielfach ausgewaschen und wiederverwendet werden können, vermeiden sie Müll, der normalerweise durch Einweg-Produkte entsteht. Nach mehreren Monaten verrotten die Baumwollbinden und belasten somit die Umwelt nicht. Jede nachhaltige Slipeinlage kann rund 300 Wegwerf-Slipeinlagen ersetzen.

Besonders nachhaltige Kombination

Nachhaltige Slipeinlagen können als Alternative zu Binden verwendet werden. Oder aber als Alternative zu herkömmlichen Slipeinlagen, um bei der Benützung von Menstruationstassen zusätzlich zu schützen – eine besonders nachhaltige Kombination. Wer zu wiederverwertbaren Slipeinlagen aus Bio-Baumwolle greift, geht nicht nur gesundheitsverträglicher, sondern auch umweltschonender durch die Tage.