Was ist dran an der Redewendung, dass eine schwangere Frau für zwei essen sollte?

In der Schwangerschaft muss man keinesfalls die doppelte Menge an Nahrung zuführen. Der Energiebedarf ist nur leicht erhöht, es sind an die 250 Kalorien, die eine Frau mehr benötigt. Das entspricht einem Käsebrot oder zwei Bananen. Allerdings ist der Bedarf an Vitaminen – zum Beispiel Folsäure – oder dem Spurenelement Eisen deutlich erhöht. Was die Folsäure betrifft, so würde ich mir wünschen, dass dieses wichtige Vitamin hierzulande dem Mehl beigemengt wird, wie es in der Schweiz geschieht.

Was sind die Kernelemente einer ausgewogenen Ernährung?

Mindestens eine warme Mahlzeit täglich, die vorwiegend regionale Nahrungsmittel enthält. Diese sind aufgrund der kurzen Transportwege am nährstoffreichsten. Warum warm? – Nun, weil für viele Frauen zum Beispiel gedünstetes Obst und Gemüse bekömmlicher ist als Rohkost – denken Sie an jene Phasen, wo viele Frauen von Übelkeit geplagt werden. Ebenfalls günstig ist, wenn es keine zu langen Phasen ohne Nahrung gibt und keine Unterzuckerung auftritt. Also auch an mehrere kleinere Zwischenmahlzeiten denken.

Was das wichtige Eisen betrifft: Ist es nicht vor allem in Fleisch enthalten? – Und sollten Frauen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, in der Schwangerschaft wieder Fleisch essen?

Eisen ist wichtig für die Blutbildung, aber auch für die Abwehrkräfte und den Elan der Frau. Man kann es mit Fleisch, aber auch mit Küchenkräutern, mit eisenreichem Gemüse oder fertigen Obst/Gemüsesäften aufnehmen. Falls das zu wenig ist, auch in Form von speziellen Kapseln. Aber ich denke, dass Frauen, die sich bereits seit längerem vegetarisch oder vegan ernähren, diese Ernährungsform auch in der Schwangerschaft beibehalten sollten. In solchen Fällen empfehle ich in Schwangerschaft und Stillzeit 2-3x Vitamine und Spurenelemente im Blut zu kontrollieren. Allerdings sollte man nicht zu Beginn der Schwangerschaft seine Ernährung in diese Richtung umstellen, weil man vielleicht Angst hat, zu viele Kilos zuzulegen. Die Schwangerschaft ist nicht die Zeit für Diät-Experimente, da die Gefahr einer Unterversorgung droht.

Wie sollen Frauen mit Heißhungerattacken umgehen? Vor allem mit den zum Teil absurden Gelüsten nach Saurem?

Wenn eine schwangere Frau unbedingt Essiggurken oder rohes Sauerkraut möchte, dann kann dies ein Hinweis sein, dass es der Körper auch braucht. Der Appetit nach vergorenem Gemüse kann bedeuten, dass man Vitamin C benötigt. Ich würde vorschlagen, dass Frauen ihre Gynäkologin oder ihren Gynäkologen darüber informieren. So kann man eventuell Nährstoffdefizite aufdecken.

Wie viel Gewichtszunahme ist in der Schwangerschaft normal?

Zehn bis 15 Kilo Gewichtszunahme sind in der Schwangerschaft durchaus normal.