Betriebspensionen sind eine ideale Lösung, um diese Lücke zu schließen und im Alter für finanzielle Sicherheit zu sorgen, ohne sich vom gewohnten Lebensstandard verabschieden zu müssen.
Bereits ein Fünftel aller ArbeitnehmerInnen haben Anspruch auf eine Firmenpension. Damit sind die Pensionskassen der größte private Pensionszahler Österreichs. Aktuell verwalten die 14 Kassen mehr als 20 Milliarden Euro und das erfolgreich: Seit 1991 haben sie ein Veranlagungsplus von durchschnittlich 5,7 Prozent pro Jahr erwirtschaftet, im Jahr 2014 waren es sogar fast 8 Prozent. Das Pensionskassensystem zeichnet sich durch hohe Kosteneffizienz, Transparenz und Flexibilität der Anlageprofile aus. Die Sicherheit der Anlagen gewährleisten Garantiemodelle und konservative Vertragspartner. In den Genuss einer Firmenpension kommt man allerdings nur über den Arbeitgeber, ein individueller Vertragsabschluss ist nicht möglich.

Damit sich die Pension aber genießen lässt, muss auch die Gesundheit mitspielen. Auch hier lautet die Devise: Vorsorge. Trotz hoher Gesundheitsausgaben liegt die Anzahl der gesunden Lebensjahre unter dem Durchschnitt der OECD-Länder. Als Ursachen dafür gelten ungesundes Essen, zu wenig Bewegung und ein allgemein niedriges Gesundheitsbewusstsein. Anreizsysteme helfen dabei, dieses zu schaffen und Menschen zu einem gesünderen Lebensstil zu bewegen. Denn Gesundheit ist vor allem im Alter die wichtigste Voraussetzung, um das Leben in vollen Zügen genießen zu können.