Seniorenurlaub: österreichische Senioren sind aktiv und anspruchvoll

Ältere Menschen sind heute bis ins hohe Alter aktive und reisefreudige, aber auch be­sonders anspruchsvolle Fe­riengäste. Gerade österrei­chische Anbieter haben die Zeichen der Zeit erkannt und bieten maßgeschneiderte Wellness­ und Kururlaube für jedes Alter an.

Reiseziele für Senioren, die die nötige Ruhe mitbringen

Feriengäste über 50 Jahren haben schon viele Reiseziele gesehen, schon viele Wellnessaktivitäten getestet. Sie sind besonders anspruchsvoll, geht es darum, sich aus dem Alltag auszuklinken und die Batterien wieder neu zu laden. Dabei wird die Kombination von verschiedenen Angeboten immer wichtiger: Die Alpen, Seen und die unberührte Natur Österreichs sind hierfür prädestiniert. Zudem haben Kurorte in der Alpenrepublik eine große Tradition.

Der Wellness-Boom der vergangenen Jahre hat in Österreich dazu geführt, dass die Angebote immer vielfältiger geworden sind. Die meisten Wohlfühl-Oasen bieten deshalb heute nicht nur Schwimmbad und Sauna, sondern auch spezielle Natur-, Entspannungs- und Kosmetikprogramme, gesunde Ernährung, Entschlackungskuren und Massagen an. Kurz: Das Angebot ist ganzheitlicher geworden und nimmt auf spezielle Bedürfnisse älterer Gäste Rücksicht. So ist Wellness heute nicht nur Entspannung, sondern vielmehr eine Investition in die eigene Gesundheit.

Raus aus der Stadt, hoch in die Berge - Seniorenurlaub nach Maß

Wer dem Lärm der Stadt entkommen und Wellness mit Natur verbinden möchte, kommt in den österreichischen Alpen auf seine Kosten. Dort lassen sich beispielsweise Wander- und Wellnessferien gut vereinbaren: Auf so genanntes Alpine-Wellness haben sich 15 Hotels spezialisiert und zusammengeschlossen. Sie pflegen besonders intensiv den Bezug zur gebirgigen Umgebung, deren Kulturgut und natürliche Ressourcen. Nicht nur in der Küche, auch bei den Wellness-Anwendungen und in der Kosmetik werden hauptsächlich heimische Naturprodukte angewendet.

Und die Höhenluft hat noch weitere Vorteile: Bei Allergikern können die Beschwerden gelindert werden. Speziell für sie geeignet sind Orte mit dem Prädikat „Luftkurort“. Dieses wird an Ortschaften vergeben, deren Klima und Luft für die Erholung und die Gesundheit förderlich sind.

Zertifizierte Güte hilft bei der Orientierung für Senioren

Insbesondere auf die Bedürfnisse der Generation 50plus haben sich Hotels spezialisiert, die mit dem RAL-Gütezeichen 50plus ausgezeichnet sind. In Österreich stellen sich 35 familiär geführte Betriebe in den Bereichen Wellness&Vital, Sport&Aktiv, Wandern&Natur und Kultur&Genuss mit anspruchsvoller Ausstattung auf ältere Gäste ein. Ein anderes Qualitätsgütezeichen ist Best Health Austria, wonach sich Wellness- und Gesundheitsbetriebe gemäß festgelegter staatlich anerkannter Kriterien zertifizieren lassen können.

Darunter sind zum einen Kuranstalten, Rehabilitationszentren, Kliniken und Sonderkrankenanstalten – zum anderen Wellnesshotels und Thermen. Die Beurteilung erfolgt durch unabhängige Fachexperten, die regelmäßig prüfen, und durch das Feedback der Gäste, das durch Interviews und Fragebögen ermittelt wird.

Wellness-Urlaub für Senioren: Therme trifft Tiefschnee 

Letztlich kommt es natürlich immer auf das Gesamtangebot einer Region an. Nur so lässt sich beispielsweise ein Skiurlaub mit Wellness verbinden. Mit speziellen Kombiangeboten der Hotels und Skiorte erhält man Ermäßigungen für Therme und Skilifte. So kann der Gast sich in Thermen nach einem Ausflug auf die Pisten entspannen und in den heißen Heilwassern die Muskeln lockern. Saunalandschaften, Solebäder und Sprudelliegen bieten dem Körper den idealen Ausgleich zum Sport in luftigen Höhen. Und wenn das Wetter so gar nicht mitspielen will, ist der Urlaub noch lange nicht vorbei.