Mobile Telefone für ältere Menschen müssen leicht bedienbar sein

Was nützt mir ein Handy, wenn ich es nicht bedienen kann. Nicht das technisch Mögliche ist deshalb ausschlaggebend, sondern der Grundsatz, relevante Funktionen so einzubauen, damit diese vom Benutzer einfach und intuitiv genutzt werden können. So etwa genügend grosse Tasten mit gutem Druckpunkt, auf denen Zahlen und Buchstaben gut zu lesen sind. Die Schriftgrösse am Display sollte individuell eingestellt werden können, und die Anzeige sollte gut beleuchtet und kontrastreich sein. Für den Nutzer ein Vorteil ist auch, wenn nicht mehrere Funktionen auf eine Taste gelegt werden.

Auch die Menüs sollten benutzerfreundlich gestaltet sein, das heisst übersichtlich und auf den ersten Blick erkennbar. Jeder Benutzer schätzt es zudem, wenn er die wichtigen Funktionen auf der ersten Menüebene findet. Laute Klingeltöne, eine gute Sprachqualität und leicht verständliche Gebrauchsanleitungen runden die Bedienerfreundlichkeit ab.

Fundierte Beratung für das Handy für ältere Menschen

Die benutzerfreundliche Mobilkommunikation endet aber nicht beim Gerät selbst. Das gesamte Paket muss stimmen. Dazu gehört die fundierte Beratung beim Gerätekauf, auf den Nutzer zugeschnittene Services und einfache Tarife beim Netzbetreiber und ein optimaler Service nach dem Kauf. Ein gutes Mobiltelefon verbindet die Bedienfreundlichkeit mit einem ansprechenden Design. Wir alle wollen heute eine benutzerfreundliche Mobilkommunikation. Das Handy mit den besten Funktionen nützt nichts, wenn ich es als älterer Mensch nicht bedienen kann

Konkret: Jeder will sein Handy so einfach und sicher wie möglich benutzen können.

Ältere Menschen können dank eines Handygerätes länger unabhängig bleiben

Gerade ältere und technikferne Menschen haben teilweise einen gewissen Respekt oder manchmal sogar Angst vor der Technik. Bei negativen Erfahrungen geben sie schneller auf. Dabei können gerade ältere und pflegebedürftige Menschen von mobilen Notrufsystemen profitieren, die in aller Regel einfach und unkompliziert auf Knopfdruck funktionieren. Dank einer direkten Verbindung in die Leitzentrale einer Rettungsorganisation kann rasch und effizient Hilfe organisiert werden, ohne dass kostbare Zeit vergeht. Damit bleiben ältere Menschen länger unabhängig und fühlen sich sicher – ob in den eigenen vier Wänden oder unterwegs.

Handys für Kinder und Senioren

Ein benutzerfreundliches Handy ist so konzipiert, dass niemand von der Nutzung ausgeschlossen wird. Jeder kann die Geräte einfach und intuitiv bedienen. Dadurch können sowohl Kinder wie auch Senioren das Handy benutzen. Nur Telefone, die man gerne verwendet, werden aber auch benutzt. Was nützt mir das beste Gerät, wenn ich jedes Mal zuerst wieder überlegen muss, wie ich eine bestimmte Funktion aktiviere? Gerade wenn man unterwegs ist, ist es wichtig, dass die Mobiltelefone und alle wichtigen Funktionen einfach und praktisch verwendet werden können. Dadurch steigt das Gefühl der Sicherheit, sollte man einmal in eine Notsituation geraten. Eine benutzerfreundliche Handhabung von Funktionen wie etwa das Schreiben von SMS verbindet heute Generationen: Ältere Menschen, die erkannt haben, dass ihnen die Enkel gerne SMS schreiben, versuchen so Kontakt zu halten. Das geht natürlich nur, wenn sie SMS auf einfache Weise auf ihrem Handy verfassen und versenden können.