Wien ist die älteste und zugleich größte Hochschulstadt im deutschsprachigen Raum und ist somit Heimat für zahlreiche Forscherinnen und Forscher aus allen erdenklichen Wissenschaftsbereichen. Knapp 40.400 Menschen arbeiten in Wien an Universitäten, in forschenden Unternehmen oder in selbstständigen Forschungsinstituten. Rund 16 Prozent aller in Wien Beschäftigten verdienen ihr Geld im Bereich wissensintensiver Dienstleistungen. Um Interessierten die Möglichkeit zu geben, mehr über Wissenschaft und Forschung in und um Wien zu erfahren, gibt es viele Veranstaltungen, die sich an ein breites Publikum wenden.

Forschung als Ereignis für die ganze Familie

Viele Veranstaltungen zum Thema Forschung und Wissenschaft haben sich mittlerweile als regelrechte Großereignisse etabliert. Sie setzen darauf, die ganze Familie anzusprechen und Bereiche von Entwicklung und Wissenschaft als spannendes Ereignis zu präsentieren. Nicht nur für Erwachse ist etwas dabei, auch für Kinder und Jugendliche werden ganz gezielt Wissenschaft und Forschung vorgestellt. Dabei wird nicht nur gezeigt, was und wie in Wien geforscht wird, vielmehr wird das Publikum selbst zum Forschen und Entdecken eingeladen.

Mittendrin statt nur dabei

Um als junge Forscherin oder als junger Forscher aktiv mitzumachen, gibt es viele Möglichkeiten. Ob bei Experimentiershows, Forschungsworkshops oder Mitmach-Ausstellungen: Ziel ist es, dass Kinder und Jugendliche mit viel Spaß und Einsatz ans Forschen und Entdecken herangehen. Auf eigene Faust Antworten auf Fragen zu finden oder selbst erfinderisch tätig zu werden, zählen in jedem Fall zu einem Programm, das nicht nur junge, sondern auch jung gebliebene ForscherInnen und EntdeckerInnen bestens unterhält.