Linda, 32, Wien

Gesunde Ernährung ist mir derzeit wichtiger denn je. Denn ich esse für zwei – unser erstes Kind soll im Herbst zur Welt kommen. Der Familienzuwachs verändert unser Leben von Grund auf, es gibt so viel Neues, das auf uns werdende Eltern einprasselt. Wir haben bislang viel außer Haus gegessen, das ging sich in unserem bewegten Alltag, wir haben beide Jobs mit unregelmäßigen Arbeitszeiten, gut aus.

Gesundes Essen kommt direkt an die Haustür!

In der Schwangerschaft verspüre ich oft Appetit auf für mich Ungewöhnliches und das zu den unmöglichsten Zeiten! Dank der Kochbox haben wir jedoch immer alle frischen Zutaten für zwei, drei Mahlzeiten im Haus, die wir auch mitten in der Nacht schnell zubereiten können. Da die Zutaten jeweils passend zum Rezept portioniert sind, verwerten wir alles. So müssen wir nicht wie sonst überlegen, was sich aus den übrigen Lebensmitteln noch machen lässt.

Großartig ist die Leichtigkeit, mit der die Kochbox online bestellt ist. Wir lassen Sie bei der Nachbarin abgeben. Beim Abholen kommen wir häufig ins Gespräch. Neulich bat uns die pensionierte Grundschullehrerin, ihr doch auch eine Kiste zu ordern, da ihr das Einkaufen schwer falle. Wir haben Speisen ausgesucht, bestellt und uns sogar zum Kochen verabredet. So geht gute Nachbarschaft!

 

Amsatou, 37, Wien

Ich bin berufstätige Mutter von vier Buben (14, 10, 8 und 7), die gern und gern viel essen. Für die Mahlzeiten bin ich zuständig, wobei ich auf gesunde, frische und möglichst regionale Lebensmittel achte. Wer wie ich für eine Großfamilie kocht, muss es vielen Mäulern recht machen, das ist nicht immer einfach, zumal ich Abwechslung auf den Tellern liebe.

Die Zutaten aus der Kochbox waren frisch wie vom Markt!

Der Tipp zur Kochbox kam aus der Verwandtschaft. Zunächst war ich skeptisch … In unserer ersten Kochbox steckte die „Würzige Chorizo-Pasta mit Baby-Mangold“ – meine Männer hätten das Gericht sicher abgewählt, wenn ich es vorgeschlagen hätte. Anders mit der Kochbox: Als die eintraf, warteten schon alle gespannt. Ich war überrascht, wie liebevoll und verpackungsarm die Zutaten eingepackt waren. Alles sah so frisch aus, als käme es direkt vom Markt.

Während ich normalerweise gern allein in der Küche zugange bin, wurde das Kochen mit der Kochbox zum Familien-Event. Das Rezept mit den zahlreichen Fotos machte meinen Männern das Nachkochen leicht – ich musste sie nicht wie sonst beaufsichtigen. Mir spart die Kochbox Zeit – ich muss damit weder nach Rezepten suchen noch einkaufen gehen. Und das Beste: Die Portionen waren so üppig, dass selbst meine hungrigen Männer satt wurden.

 

Olga, 29, Wien

Wir sind seit sechs Jahren ein Paar und leben seit drei Jahren zusammen. Schon früher haben wir aus einer Box gekocht. Das hat uns viel Spaß gemacht und wir haben sowohl unseren Geschmack als auch unsere Kochkünste damit verfeinert. Oft luden wir spontan Freunde ein und bereiteten mit ihnen gemeinsam mehrere Rezepte aus der Box zu. Das waren ganz besondere Abende.

Gesundes Essen – erst für zwei, dann für drei!

Jetzt sind wir seit kurzem zu dritt. Unser Kleiner hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt und wir lieben ihn dafür. Allerdings bleibt uns kaum Zeit, gesund und genussvoll wie früher zu essen. Das haben wir beide vermisst. Sebastian ist tagsüber im Job, ich bin mit dem Kleinen daheim und rund um die Uhr auf Trab.

Sebastian schlug vor, wieder eine Kochbox zu abonnieren, denn sie spart uns Wege, Zeit und auch Geld. Gesagt, getan. Inzwischen haben wir schon die vierte Woche gesunde und dank der Kühlpads auch stets frische Zutaten für unsere gemeinsamen Mahlzeiten im Haus.

Sebastian kocht jetzt oft, während ich mit dem Kleinen im Arm in der Küche sitze. Das ist unser Moment für Gespräche, den wir alle drei genießen. Der Kleine beobachtet seinen Papa beim Auspacken und Zubereiten der prächtig bunten Lebensmittel mit großer Neugier. Vielleicht wird er ja mal ein Sternekoch …