Der elterliche Arbeitsalltag muss mit den Stundenplänen der Kinder in Einklang gebracht werden, Nachmittagsbetreuung und Freizeitaktivitäten organisiert und gemeinsame Zeit als Familie eingeplant werden. Das alles zu organisieren, ist eine große Herausforderung. Um die Familien ein wenig bei der Planung zu unterstützen, hat das BMFJ einen Familienkalender entwickelt.

Zeit mit der Familie ist kostbar

Wir haben in den vergangenen vier Jahren wichtige Schritte für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesetzt. Um nur einige zu nennen: Wir haben die größte Ausbauoffensive in der Kinderbetreuung gestartet, das neue Kindergeldkonto mit Familienzeitbonus und Partnerschaftsbonus eingeführt, die antragslose Familienbeihilfe sowie die erste Erhöhung seit elf Jahren durchgesetzt und das Netzwerk „Unternehmen für Familien“ aufgebaut, das Familienfreundlichkeit als Wirtschafts- und Standortfaktor in den Unternehmen bekannt machen soll.

All das hat dazu geführt, dass unser Ziel, Österreich bis 2020 zum familienfreundlichsten Land Europas zu machen, in greifbarer Nähe ist.

Digitalisierung bereits in der Schule

Die Zukunft ist digital. Um unsere Kinder für dafür zu rüsten, müssen wir ihnen „Digital Skills“‘ bereits in der Schule mitgeben. Ein wichtiger Schritt dafür war die Einführung von E-Books als Ergänzung zu den klassischen Schulbüchern für die Sekundarstufe II im vergangenen Schuljahr.

Ab diesem Herbst können nun auch in der Sekundarstufe I digitale Lehrbücher eingesetzt werden. Das ist wesentlich, um das Klassenzimmer raus aus der Kreidezeit und in Richtung digitales Zeitalter zu bringen.

Um auch die PädagogInnen fit für neue Lernszenarien zu machen, wird in wenigen Tagen das erste „Future Learning Lab“ in Österreich eröffnet.